Service

Entwicklungsstufen der Autograph-Daten

Seit 1975 zeichnen wir Package-Daten von Fahrzeugen aus unserer eigenen Vermessung auf. In diesen mehr als 30 Jahren hat sich die Technologie rasant verändert. Das spiegelt sich auch in den Autograph-Produkten wider.
Zu Beginn unserer Aufzeichnungen wurden die Package-Daten noch mit recht einfachen Mitteln erfasst. Während sich die elektronische Datenverarbeitung vom Großrechner zum Personal-Computer entwickelte, konnte Autograph die Package-Daten in der handlichen Autograph-Datenbank für den persönlichen Arbeitsplatz bereitstellen. Dadurch hat unsere Datenbank bei den Automobilentwicklern schnell Verbreitung gefunden.
Auch heute nutzt Autograph weiterhin die rasante IT-Entwicklung. Unsere aktuellste Entwicklung, die Standard-Flächeninformationen, stellen eine Herausforderung insbesondere aufgrund der gewaltigen Datenmengen dar. Unsere Aufgabe ist es also auch heute wieder, diesen Informationsgehalt für unsere Kunden in möglichst handlicher Form zu einem günstigen Preis zur Verfügung zu stellen.
Aber egal ob Access-Datenbank, Folienausdruck, CAD-Zeichnung oder Flächeninformationen – eines ist bei allen Autograph-Produkten in den mehr als 30 Jahren gleich geblieben: 
Die qualitativ hochwertige Standardvermessung, die es schon immer möglich gemacht hat, alle Fahrzeugmodelle miteinander zu vergleichen!

 

Lesen Sie mehr im folgenden PDF-Dokument ...

Veränderte Layer-Einteilung bei den Autograph-CAD-Packages in 3D

Um die umfangreichen Linien und Schnitte unserer CAD-Zeichnungen möglichst übersichtlich zu gestalten, nehmen wir zum einen eine Einteilung nach Layern und zum anderen eine farbliche Markierung einzelner Funktionsgruppen des Fahrzeugs vor. Viele Kunden sind jedoch mit dem Problem an uns herangetreten, dass die farblichen Markierungen verloren gehen, wenn die IGES-Dateien, in denen wir unsere Zeichnungen zur Verfügung stellen, ins eigene CAD-System eingelesen und umgewandelt werden. Um diesem Problem entgegen zu treten, verändern wir die Layer-Einteilung ab AG-Nr. 1266. Nähere Informationen erhalten Sie im nachfolgenden Download.

Anpassung der Autograph-Vermessung

Anpassung der Autograph-Vermessung an aktuelle internationale Normen. Mit der AG-NR. 1231 (Renault Clio) passt sich die Autograph Dimensions GmbH mit ihrem Vermessungsprozess noch weiter an die aktuellen internationalen Normen an und setzt somit konkret die Wünsche der Kundschaft um. In einigen Bereichen reduziert sich der Datenumfang auf das Wesentliche und ermöglicht somit einen effektiveren und übersichtlicheren Umgang mit den Package-Daten.
Durch diesen Anpassungsprozess können wir auch für die Zukunft den internationalen Vergleich von Package-Daten auf qualitativ hochwertigem Niveau durch die Autograph-Vermessung gewährleisten.

Hinweise für CATIA-Anwender

Die Autograph Package-Zeichnungen in 3D bestehen sowohl aus 3D-Elementen (die grafische Darstellung des Fahrzeugs) als auch aus 2D-Elementen, insbesondere Texte und Zahlen. Aus Erfahrung wissen wir, dass bei unseren Kunden, die mit dem Programm CATIA arbeiten, Probleme beim Einlesen unserer 3D-IGES-Dateien auftreten können. Es scheint dann, als sei die Zeichnung nicht komplett.

Das Problem ist darin begründet, dass CATIA beim Einlesen der 3D-IGES-Daten mit „CatiaPart“ automatisch 2D-Elemente ausschließt, d.h. nur 3D-Elemente bearbeitet. Mit einem anderen Modul von CATIA können wiederum nur 2D-Elemente eingelesen werden. Das kann unter Umständen beim Anwender unserer 3D-Zeichnung den Eindruck erwecken, dass Teile unseres Produktes fehlen.

Um dieses Problem für CATIA-Anwender zu umgehen, und um zu zeigen, dass wir unser 3D-Produkt komplett wie angeboten verschicken, bieten wir zusätzlich und kostenlos zur 3D-Zeichnung eine Hilfsdatei (*t.igs) in 2D an, in der die Texte und Bemaßungen den entsprechenden grafischen 3D-Elementen eindeutig zuzuordnen sind.